Haare mit Feuchtigkeit versorgen. Rezepte für feuchtigkeitsspendende Haarmasken DIY

Haare mit Feuchtigkeit versorgen. Rezepte für feuchtigkeitsspendende Haarmasken DIY

Die feuchtigkeitsspendenden Haarmasken DIY sind billige Alternativen zu fertigen Kosmetikprodukten aus Drogerien. Sie sind eine besonders gute Lösung im Sommer, wann die Haare durch eine intensive Sonne trocken werden, abbrechen, splissen, verwirren und aufplustern. Die hausgemachten, feuchtigkeitsspendenden Haarmasken regenerieren strapazierte Haare und schützen sie vor der schädlichen Wirkung der UV-Strahlen. Das sind Rezepte für gute, feuchtigkeitsspendende Haarmasken DIY.

Feuchtigkeitsspendende Haarmaske aus Avocado, Honig und Traubenkernöl

Eine Haarmaske aus Avocado regeneriert trockene und brüchige Haare, weil die Frucht reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist, die die Haarstruktur glatt machen. Honig enthält Zink, Silizium und Kupfer, deswegen verstärkt die Haare vom Ansatz zur Spitze. Das Traubenkernöl enthält am meisten Linolsäure im Vergleich mit anderen Pflanzenölen. Die Linolsäure spendet Feuchtigkeit und beugt der Brüchigkeit der Haare vor.

Wenn Sie eine Haarmaske aus Avocado vorbereiten wollen, schälen Sie eine reife Avocado und mixen sie. Geben Sie zum entstandenen Brei einen Löffel Traubenkernöl und einen vollen Teelöffel Honig. Vermischen Sie alles miteinander und tragen das Produkt auf feuchte Haare auf. Spülen Sie die Maske nach 20 Minuten aus und shampoonieren die Haare.

Regenerationsmaske für Haare aus Rizinusöl, Petroleum, Eigelb und Zitronensaft

Das Rizinusöl ist ein universelles Kosmetikprodukt und versorgt die Haare genial mit Feuchtigkeit. Es enthält 85 Prozent Ricinolsäure und Ölsäure, Stearinsäure, Linolsäure, die das Haar nähren. Das Rizinusöl soll in die Kopfhaut eingerieben werden – es verstärkt die Haare, verringert den übermäßigen Haarausfall und beschleunigt das Haarwachstum. Petroleum ist ein natürliches Pflegemittel, das nicht nur Nährstoffe liefert, sondern auch die Haare verstärkt, dem Haarausfall vorbeugt und Kopfschuppen bewältigt. Eigelb enthält viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe, die intensiv nähren und das Haar mit Feuchtigkeit versorgen. Der Zitronensaft wirkt wie ein natürlicher Aufheller, deswegen pflegt ideal die blonden Haare. Wenn Sie ein paar Tropfen zur Haarmaske zugeben, bekommen Ihre Haare mehr Glanz und Weichheit (unabhängig von der Haarfarbe).

Bei der Vorbereitung der regenerierenden Haarmaske aus dem Rizinusöl sollen Sie einen Löffel Öl mit drei Löffeln Petroleum, einem Eigelb und ein paar Tropfen Zitronensaft vermischen. Tragen Sie danach die Maske auf die Kopfhaut und die ganzen Haare auf. Wickeln Sie ein Handtuch um den Kopf. Shampoonieren Sie die Haare genau nach ca. 30 Minuten.

Banane-Kokos-Maske für trockene Haare

Die Banane beugt der Entwässerung der Kopfhaut vor, mildert die Reizungen, glättet, spendet Feuchtigkeit und liefert Nährstoffe. Das Kokosöl ist ein Reichtum an Laurinsäure (ca. 60 Prozent) und Vitamin E, deswegen zieht es tief in die Haarstruktur ein und pflegt die trockenen, brüchigen Haarsträhnen intensiv. Buttermilch enthält die Milchsäure, die die Haut heller macht, etwas schuppt und für den richtigen, sauren, pH-Wert sorgt. Die Milchsäure macht die Haare glanzvoll und elastisch, spendet Feuchtigkeit und verstärkt die Haarstruktur.

Wenn Sie die Maske selbst vorbereiten wollen, sollen Sie eine reife Banane mit der Gabel zerdrücken, dazu 3 Teelöffel Buttermilch und ½ Teelöffel Kokosöl zugeben und alles genau vermischen. Tragen Sie die Haarmaske auf die Haare auf und halten mindestens 30 Minuten lang auf dem Kopf. Spülen Sie das Produkt nach dem Ablauf der Zeit aus und shampoonieren sie mit einem Kosmetikprodukt für trockene Haare.

Feuchtigkeitsspendende Haarmaske aus Mayo

Mayo enthält Aminosäuren, die ein natürliches Element der Haarstruktur sind, und Antioxidantien, die das Haar stark und glanzvoll machen.

Bei der Vorbereitung der Haarmaske aus Mayo sollen Sie zwei Eiweiße schlagen, ¼ Glas Naturjoghurt und 4 Löffel Mayo zugeben. Vermischen Sie alle Zutaten miteinander und massieren die Maske in feuchte Haare ein. Halten Sie das Produkt auf dem Kopf 30 Minuten lang und spülen danach mit kühlem Wasser. Der charakteristische Duft der Haarmaske verschwindet nach dem Shampoonieren der Haare.

Maske aus Haferflocken und Mandelöl für trockene Haare

Die Haferflocken enthalten viele wertvollen Vitamine (E, PP, B1, B6) und Mineralstoffe (Selen, Magnesium usw.). Die Haarmaske auf der Basis der Haferflocken verlangsamt die Alterungsprozesse und schützt vor dem negativen Einfluss der freien Radikale. Sie hinterlässt einen dünnen Film auf den Haaren, der vor zahlreichen, schädlichen Einflüssen schützt, z.B. vor Wind, Sonne oder Hitze. Das Mandelöl enthält die Ölsäure (60–70 Prozent) und die Linolsäure (20–30 Prozent) sowie viele Mineralstoffe und Vitamine: A, B1, B2, B6, D, E. Aus diesem Grund hilft das Öl bei der Pflege der matten, trockenen und strapazierten Haare.

Wenn Sie die Haarmaske aus den Haferflocken vorbereiten möchten, sollen Sie 2 Löffel Haferflocken in der warmen Milch wässern – sie bekommen dann mehr Volumen. Geben Sie dazu ein paar Löffel Joghurt und einen Löffel Mandelöl. Die so entstandene Maske wird auf trockene Haare aufgetragen und nach 20–30 Minuten mit Wasser ausgespült. Zu Ende sollen die Haare shampooniert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.