Microdermabrasion – wie wirkt und welche Effekte gibt die populärste Kosmetikbehandlung?

Microdermabrasion – wie wirkt und welche Effekte gibt die populärste Kosmetikbehandlung?

Wenn Sie die Zeit ein bisschen betrügen und alle Unvollkommenheiten, Mitesser, Narben und erweiterte Hautporen entfernen wollen, ziehen Sie Nutzen aus der Kraft der Microdermabrasion. Das ist eine wunderbare Behandlung für die Reinigung und Revitalisierung der Haut. Sie reinigt die Haut für eine lange Zeit, regt die Zellen zum Wiederaufbau an und stimuliert sie zum Kampf um einen jungen, schönen Teint. Wie verläuft die Microdermabrasion und welche Effekte gibt?

Was ist Microdermabrasion?

Das ist eine Behandlung im Rahmen der ästhetischen Medizin – sie ist sicher, nicht invasiv und wird mithilfe der Dermakosmetik und der hochwertigen Substanzen durchgeführt. Die Microdermabrasion wird oft als Micropeeling bezeichnet. Die Behandlung besteht im mechanischen Schuppen der oberen und den tiefen Schichten der Haut.

Die Microdermabrasion wird an den Hauttyp und die konkreten Bedürfnisse des Teints angepasst. Eine Expertin passt die Intensität der Behandlung an die Kundin an.

Worin besteht die Microdermabrasion?

In einer Hautschicht – in der Oberhaut – befinden sich die abgestorbenen Zellen, die mit Eiweiß, also Keratin gefüllt sind. In der Dermis befinden sich dagegen lebendige Zellen, die den ständigen Prozessen unterliegen. Je besser und schneller die Prozesse verlaufen, desto besser und schneller regeneriert die Haut. So wird sie jung, straff und nicht faltig. Während der Microdermabrasion wird lediglich die Oberhaut und die äußere Schicht der Dermis geschuppt. Die Behandlung muss von einer erfahrenen Kosmetikerin durchgeführt werden – sie bestimmt die Tiefe der schuppenden Wirkung. Das Wissen und die Erfahrung der Kosmetikerin sind in diesem Fall von besonders hoher Bedeutung.

Was gibt und wie wirkt die Microdermabrasion?

Die Microdermabrasion schuppt genial die Haut, versorgt sie mit Sauerstoff und verstärkt die Oberhaut. Sie stimuliert außerdem die Produktion von Kollagen, das verantwortlich für Jugend, Straffheit und Gesundheit der Haut ist. Die Behandlung aktiviert die lebendigen Hautzellen und stimuliert sie zur Regeneration – so kommt es zur stärkeren Elastin- und Kollagen-Synthese.

Es ist besonders wichtig, dass die Microdermabrasion keine oberflächliche Behandlung ist, sondern auch die tieferen Hautpartien beeinflusst. So wird der Blutkreislauf verbessert, was eine schnellere Entfernung der Toxine zur Folge hat.

Die Microdermabrasion ist nicht invasiv. Sie bereitet die Haut ausgezeichnet auf nächste Behandlungen vor, z.B. eine Laserbehandlung oder Radiofrequenztherapie.

Microdermabrasion – Vorteile

  • versorgt die Haut mit Sauerstoff und liefert Nährstoffe;
  • bewirkt, dass Wirkstoffe besser absorbiert werden;
  • verbessert das Hautbild;
  • verstärkt die Elastizität der Haut;
  • reinigt genau die Hautporen;
  • entfernt Mitesser und mildert die Akne;
  • macht die Verfärbungen und Narben (auch Aknenarben) weniger sichtbar;
  • stimuliert die Haut zur Kollagenproduktion;
  • verbessert die Durchblutung der Haut und entfernt Rötungen.

Microdermabrasion – Empfehlungen vor und nach der Behandlung

Vor der Microdermabrasion soll die Haut keinen anderen Behandlungen unterliegen. Binnen 5 Tagen vor der Microdermabrasion sollen Sie folgende Produkte und Behandlungen vermeiden:

  • chemische Enthaarungscremes und Wachse zur Epilation
  • Elektrolyse
  • Gesichtsbürsten und reife Gesichtsschwämme
  • Gesichtspeelings und schuppende Kosmetik

Microdermabrasion – Hautpflege nach der Behandlung

  • Trinken Sie ca. 2 l Mineralwasser pro Tag (zusätzliche Straffung)!
  • Vermeiden Sie die Sonnenstrahlung!
  • Verwenden Sie Cremes mit dem hohen Sonnenschutzfaktor (minimal LSF 25)!
  • Vermeiden Sie Chlorwasser!
  • Verwenden Sie keine bleichenden Präparate (24 Stunden nach der Behandlung)!
  • Wenn Sie Verfärbungen haben, greifen Sie nach Präparaten mit Hydrochinon mit der minimalen Konzentration von 2 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.