Welche Anwendung findet Lavendelöl in der Kosmetik? Rezepte für Lavendelöl

Welche Anwendung findet Lavendelöl in der Kosmetik? Rezepte für Lavendelöl

Das Lavendelöl wird aus Lavendel gewonnen, der von seinen wohltuenden Eigenschaften bekannt ist. Welche Zusammensetzung hat das Lavendelöl? Wie wird es im Rahmen der Kosmetik angewendet? Das sind Rezepte für das Lavendelöl und für Kosmetikprodukte auf der Basis des Lavendelöls.

Lavendelöl – Inhalt

Die kosmetischen Eigenschaften des Lavendelöls sind Folgen seiner reichen Zusammensetzung. Das Lavendelöl enthält:

  • Linalool – verleiht dem Lavendel seinen charakteristischen Duft;
  • Cumarin – wirkt krampflösend, beugt den Ödemen vor, erweitert Blutgefäße;
  • Flavonoide, Phytosterole, Gerbstoffe – haben eine antioxidative Wirkung;
  • Linalylacetat;
  • Lavandulol;
  • Ocimene.

Lavendelöl – Anwendung

Lavendelöl und Gesichtspflege

Das Lavendelöl enthält Antioxidantien, wirkt auf die Haut schonend und verzögert die Alterung. Aus diesem Grund ist Lavendel eine populäre Zutat der Präparate für die reife Haut. Das Lavendelöl hat antioxidative Eigenschaften, die mit der Wirkung des Vitamins C verbunden werden.

Das Lavendelöl wirkt außerdem antibakteriell, entzündungshemmend und einer Mykose vorbeugend. Es bewältigt die Akne, weil es die Talgdrüsen verengt und die Talgabsonderung optimiert. Das Lavendelöl unterstützt darüber hinaus die Heilung von Schuppenflechte, Geschwüren und Hautentzündungen, beschleunigt die Linderung der Wunden und Verbrennungen sowie reduziert die Anschwellungen.

Das Lavendelöl kann direkt auf die Haut aufgetragen werden. Wenn Sie aber eine nicht verdünnte Substanzen zu oft anwenden, kann es zu Reizungen kommen. Aus diesem Grund wäre es am besten, das Öl mit ein paar Tropfen Gesichtswasser oder Creme zu verdünnen – es gibt dann keine Notwendigkeit, das Lavendelöl aus dem Gesicht auszuspülen.

Lavendelöl und Körperpflege

Das Lavendelöl regt den Blutkreislauf an, deswegen unterstützt es den Kampf gegen die Cellulite. Es beugt einer Mykose vor und verhindert das Schwitzen, deswegen ist es ein gutes Kosmetikprodukt für die Füße. Wenn Sie das Lavendelöl im Rahmen der Körperpflege anwenden wollen, geben Sie ein paar Tropfen zu Ihrem Anti-Cellulite-Balsam oder Ihrer Fußcreme zu.

Lavendelöl und Haarpflege

Das Lavendelöl kann ebenfalls im Rahmen der Haarpflege angewendet werden. Die Beschleunigung des Blutkreislaufs in der Kopfhaut stimuliert das Haarwachstum und beugt dem übermäßigen Haarausfall vor. Es optimiert darüber hinaus das Funktionieren der Talgdrüsen, wirkt mildernd und entzündungshemmend, deswegen löst es Probleme mit Kopfschuppen und fettigen Haaren.

Das Lavendelöl ist am effektivsten, wenn es in Form eines Haarwassers angewendet wird. Kosmetikprodukte dieser Art sollen in die Kopfhaut etwa eine Stunde vor der Haarwäsche einmassiert werden.

Lavendelöl und Aromatherapie

Das Lavendelöl findet Anwendung in der Aromatherapie als ein entspannendes und beruhigendes Mittel. Geben Sie ein paar Tropfen Öl zum Bad, um den Stress abzubauen, Angstattacke oder Depression zu mildern. Das Lavendelöl kann in speziellen Aromalampen erwärmt werde – so verbreitet sich der angenehme Duft im ganzen Haus. Die Inhalation mit dem Lavendelöl wirkt schlaffördernd – verbessert die Qualität des Schlafs und verringert den Blutdruck und den Pulsschlag.

Das ätherische Öl mit einer kleinen Konzentration (ca. 1 Prozent) wird bei der Massage angewendet. Es erwärmt und unterstützt die Heilung der Rheumaschmerzen. Linalylacetat und Linalool wirken gegen den Schmerz und können betäuben. Aus diesem Grund können Massagen und Inhalationen mit dem Lavendelöl die Schmerzen nach einer Operation mildern. Eine gute Methode gegen die Kopfschmerzen ist, ein paar Tropfen Öl in die Schläfen einzumassieren.

Lavendelöl – Rezepte

Rezept für Gesichtswasser mit Lavendelöl für fettige Akne-Haut

Wenn Sie ein Lavendel-Gesichtswasser vorbereiten wollen, begießen Sie ein Glas trockenen Lavendel oder zwei Gläser frischen Lavendel mit 0,5 l kochendem Wasser. Wenn die Mixtur kühl ist, werden die Blumen abgeseiht und ins Glas gegossen. Wenn Sie einen Löffel Apfelessig dazuzugeben und im Kühlschrank aufbewahren, dient das Produkt länger.

Rezept für Lavendelöl zum Bad, zur Massage und zur Pflege

Wenn Sie das Lavendelöl vorbereiten wollen, werfen Sie frische trockene Lavendelblumen ins Glas, erwärmen das Mandelöl und begießen damit die Blüten. Stellen Sie das Glas in einen schattigen Platz für minimal einen Monat ab. Danach seihen Sie die Blumen ab und gießen das Öl in eine dunkle Flasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.