Lieben Sie Ihre Wimpern? Kümmern Sie sich um sie!

Lieben Sie Ihre Wimpern? Kümmern Sie sich um sie!

Lieben Sie Ihre Wimpern? Kümmern Sie sich um sie!

Sie tuschen sie täglich, sie sind für Sie wie ein Symbol der Schönheit. Mit dem Blick beginnt ein Flirt. Sie geben viel Geld für eine gute Wimperntusche aus, aber auf welche Weise pflegen Sie sie jeden Tag? Unten finden Sie die wichtigsten Informationen zum Thema Wimpernpflege.

1. Das sorgfältige Abschminken ist sehr wichtig.

Das ist ein Grundprinzip. Die vertrocknete Wimperntusche beschwert die Wimpern, deshalb werden sie immer schwächer. Sogar nach der Party, wenn Sie müde und schläfrig sind, entfernen Sie Ihr Make-up. Machen Sie es aufmerksam und reiben die Haut um die Augen herum nicht. Legen Sie einen Wattepad an die Lider an, warten einen Moment und entfernen dann das Make-up.

2. Die wasserfeste Wimperntusche? Nur für besondere Gelegenheiten.

Die Wimperntusche, die in jeder Situation perfekt aussieht und nicht runterfließt, ist wirklich so bequem. Solche Wimperntusche ist sehr schwer zu entfernen, deshalb müssen wir die Lider reiben und drücken, was die Wimpern negativ beeinflusst. Sie werden schwach und fallen aus. Aus diesem Grund verwenden Sie täglich eine normale Wimperntusche, die um pflegende Substanzen bereichert wurde.

3. Kämmen Sie die Wimpern aus.

Auf diese Weise verstärken Sie die Haarwurzeln und stylen zugleich die Härchen. Sie können dazu spezielle Wimpernbürste oder alte Bürste einer Wimperntusche verwenden. Waschen Sie sie mit warmem Wasser mit Seife (z.B. Waschgel für Kinder), kochen sie ein paar Minuten aus und lassen lufttrocken. Ihre Wimpernbürste ist fertig!

4. Reiben Sie Augen nicht.

Wie oft reiben Sie Ihre empfindliche Augen, und zugleich Wimpern? Viele Frauen machen es unbewusst und verlieren täglich sogar ein paar Wimpern. Unersetzlicher Verlust. Versuchen Sie diese für Ihre Wimpern schlechte Angewohnheit zu kontrollieren.

5. Rizinusöl? Warum nicht!

Unsere Großmutter haben es schon gekannt und mit Erfolg auf die Wimpern aufgetragen. Sie können es auf die Wimpern mit Hilfe von Finger auftragen (die Hände sollten sauber sein) oder eine Spirale der Wimperntusche verwenden. Waschen Sie sie genau und während der Kur mit Rizinusöl bewahren sie an einem sauberen Platz. Mit Rizinusöl können Sie auch die Augenbrauen nähren – am besten abends und vorsichtig, denn das Öl sollte ins Auge nicht geraten. Rizinusöl wirkt leider nicht auf alle Wimpern. Viele Frauen beklagen sich, dass sie keine Effekte nach ein paar Wochen bemerken. Andere sagen über ,, verschwommenes Sehen“ – das Öl ist doch sehr fettig. Falls Ihre Wirkung für Sie fraglich ist, greifen Sie zu…

6. … pflegenden Wimpernseren.

Ihre Wimpern werden ihnen für solche Kur bestimmt dankbar. In den Drogerien oder Internetgeschäften stehen verschiedene Kosmetikprodukte zur Wahl, die wie Eyeliner aussehen. Sie werden mit einem kleinen und dünnen Pinsel ausgestattet, mit dem das Produkt direkt auf die Wimpern am Ansatz aufgetragen werden sollte. Den Wimpern werden nährende Substanzen geliefert – die Wimpern beginnen zu wachsen, werden immer dunkler und bekommen ein überraschendes Volumen.

7. Kontaktlinsen? Seien Sie vorsichtig!

Tragen Sie Kontaktlinsen? Seien Sie vorsichtig beim Aufsetzen. Versuchen Sie die Wimpern nicht zu biegen. Wenn Sie jeden Tag die Kontaktlinsen aufsetzen und wieder abnehmen, sind Ihre Wimpern mechanischen Beschädigungen ausgesetzt. Sie sind schwach und beginnen auszufallen. Wimpernzange hat auch einen negativen Einfluss auf den Zustand der Wimpern, deshalb versuchen Sie auf sie zu verzichten.