Hausmittel gegen Cellulite, also Körperpeeling DIY usw.

Hausmittel gegen Cellulite, also Körperpeeling DIY usw.

Wie können Sie die Cellulite bewältigen, wenn Sie sich keine teuren Kosmetikbehandlungen leisten können? Es ist möglich, nach verschiedenen Hausmitteln zu greifen. Sie können beispielsweise ein Anti-Cellulite-Peeling DIY aus Kaffee oder Meeressalz vorbereiten.

Im Laufe der Zeit können Sie immer mehr gesundheitliche Probleme bemerken. Mit dem Alter wird aber auch die Haut-, Haar und Nagelkondition immer schwächer. Zu den häufigsten Problemen der meisten Frauen gehört u.a. die Cellulite. Sie wird ebenfalls die Orangenhaut genannt, weil die Cellulite in einigen Fällen genauso aussieht. Die Körperhaut erinnert dann an die Orangenschale.

Es gibt verschiedene Arten der Cellulite. Bevor Sie sich für konkrete, pflegende Schritte entscheiden, sollten Sie den eigenen Typ der Cellulite feststellen. Es ist dann leichter, eine angemessene Pflege anzupassen.

ARTEN DER CELLULITE:

  1. Fetthaltige Cellulite – sie entsteht dann, wenn sich das Fett in den Zellen sammelt und unter der Haut kleine Klumpen bildet. Die fetthaltige Cellulite kommt meistens an Oberschenkeln, Hüften, Pobacken und dem Bauch vor. Sie erscheint zusammen mit dem Übergewicht.
  2. Wässrige Cellulite – der Grund für die Entstehung der wässrigen Cellulite ist das falsche Funktionieren des Blutkreislaufs und des lymphatischen Systems. Es werden dann nicht alle Toxine aus dem Organismus entfernt. Sie sammeln sich in Fettzellen und vergrößern ihr Volumen. Dieser Typ der Cellulite betrifft meistens schlanke Frauen.
  3. Faserige Cellulite – sie entsteht sehr langsam, wenn die Kollagenfasern um das Fettgewebe herum ihre Elastizität verlieren, steif werden, die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung schwächen. Es ist sehr schwer, diesen Typ der Cellulite zu entfernen. Die faserige Cellulite ist darüber hinaus sehr schmerzhaft.

Es ist wissenswert, dass die Cellulite in verschiedenen Stufen verlaufen kann:

  • Stufe I – kleine, klumpige Veränderungen sind dann sichtbar, wenn Sie die Haut mit den Fingern drücken.
  • Stufe II – gleichmäßige, kleine Veränderungen erinnern an die Orangenhaut.
  • Stufe III – leicht gewellte Haut und ständig sichtbaren Veränderungen.
  • Stufe IV – starke, schmerzhafte Hautveränderungen, die sich problemlos tasten lassen.

WIE ENTSTEHT DIE CELLULITE?

Es gibt viele Gründe für die Entstehung der Cellulite. Die direkten Ursachen wurden oben beschrieben: also die Sammlungen der Fettgewebe unter der Haut und verschiedene Veränderungen, die zur Entstehung der kleinen Klumpen führen. Was bewirkt, dass zu solchen Veränderungen in der Haut kommt? Wir sind sehr oft selbst schuldig.

Zu häufigsten Gründen für die Cellulite gehören:

  • sitzender Lebensstil und Mangel an der physischen Aktivität;
  • Essen zu viel Salz und Zucker;
  • Probleme mit dem Kreislauf;
  • regelmäßiges Tragen von enger Kleidung;
  • Abhängigkeiten, wie z.B. Rauchen.

WIE KANN DIE CELLULITE BEWÄLTIGT WERDEN?

Die wichtigste Aufgabe, wenn Sie die ersten Merkmale der Cellulite bemerken, besteht in der Veränderung der Gewohnheiten. Zuerst können Sie kleine Handlungen unternehmen. Also welche?

Es lohnt sich, die Toxine aus dem Organismus zu entfernen – Sie können zu diesem Zweck angemessene Kräutermischungen trinken. Es wäre gut, zu kontrollieren, ob Wasser im Organismus nicht hält. Wichtig ist ebenfalls, Wasser regelmäßig zu trinken (die Feuchtigkeitsspende ist eine Grundlage). Es ist darüber hinaus sinnvoll, mehr Obst, Gemüse und vitaminreiche Produkte in die eigene Diät einzuführen. Beschränken Sie die Einnahme von Salz, Zucker, Alkohol und Fett. Eine gute Idee beim Kampf gegen die Cellulite ist, viel grünen Tee zu trinken. Grüner Tee wirkt entgiftend und antioxidativ.

Bei Problemen mit der Cellulite wird die physische Aktivität empfohlen. Die Anstrengung regt den Kreislauf an und unterstützt die Fettverbrennung, aus diesem Grund kann sie beim Kampf gegen die Cellulite helfen. Welche Übungen schienen am besten zu sein? Sie können z.B. Spaziergänge machen, Schwimmen, Rad fahren und Pilates trainieren.

Die meisten Frauen greifen besonders gerne nach professionellen Kosmetikprodukten und entscheiden sich für verschönernde Behandlungen. Sie ermöglichen, das gesammelte Fettgewebe schnell und effektiv zu entfernen. Diese Methode hat leider einen großen Nachteil – sie ist teuer. Es gibt jedoch zum Glück eine Alternative dazu: natürliche und altbewährte Methoden für den Kampf gegen die Orangenhaut, z.B. hausgemachte Körperpeelings oder Massagen.

HAUSMITTEL GEGEN CELLULITE

Anti-Cellulite-Massage

Es ist möglich, eine solche Massage selbst zu machen oder eine nahe Person darum zu bitten. Eine Körpermassage erwärmt, regt den Kreislauf an und entspannt. Sie ist eine ideale Methode für den Kampf gegen die Cellulite, weil das intensive Kneten und Rollen der Haut mit den Fingern zur Verringerung der Fettgewebe-Sammlungen führt.

Body Wrapping zu Hause

Die nächste, fantastische Methode basiert auf der wunderbaren Kraft von Gemüsen und Kräutern, die reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen sind. Sie regen den Kreislauf, den Stoffwechsel und die Kollagensynthese an. Zu den besten Produkten gehören: grüner Tee, Broccoli, schwarze Rübe, Kurkuma, Fenchel, rote Rübe und Brennnessel. Es lohnt sich, die gerade erwähnten Pflanzen zur Vorbereitung einer hausgemachten Maske zu verwenden. Wenn Sie ein solches DIY-Produkt auf die problematischen Körperteile auftragen und sie mit einer Folie umwickeln, ziehen alle kostbaren Nährstoffe blitzschnell in die Haut ein. Dank einer solchen Behandlung wird der Kampf gegen die Cellulite unterstützt. Body Wrapping ist eine ausgezeichnete Methode für die Verstärkung der Wirkung von hausgemachten Kosmetikprodukten, weil es unter der Folie die Wärme entsteht, was zur besseren Absorption von Nährstoffen führt.

Zitronensaft

Das beste Hausmittel gegen die Cellulite, nach dem Sie greifen können, ist der Zitronensaft. Haben Sie keine Angst davor, ihn zu trinken. Drücken Sie den Saft aus einer Zitrone aus und vermischen ihn mit ¾ Glas Wasser. Sie können die Mischung um eine Prise eines scharfen Gewürzes bereichern, beispielsweise Cayennepfeffer. Der Reichtum am Vitamin C und die erwärmenden Eigenschaften eines solchen Cocktails helfen, die Cellulite zu bewältigen.

Kaffeepeeling gegen Cellulite

Werfen Sie den Kaffeesatz nicht weg, weil er zahlreiche Nährstoffe enthält. Ein Körperpeeling ist eine sehr gute Methode für die Anregung des Kreislaufs und den Kampf gegen die Cellulite. Kaffee enthält zusätzlich Substanzen, die die Fettverbrennung beschleunigen. Wie bereiten Sie einen Kaffeepeeling vor? Vermischen Sie einfach den Kaffeesatz mit einer Körperlotion oder einem natürlichen Pflanzenöl, z.B. Kokosöl. Und das Körperpeeling ist fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.