Ihre Wimpern sagen: es reicht! Wie retten Sie sie?

Ihre Wimpern sagen: es reicht! Wie retten Sie sie?

Überlegen Sie eine Weile – tuschen Sie Ihre Wimpern täglich? Wie häufig mit einer wasserfesten Mascara? Wie oft reiben Sie sich die Augen im Laufe des Tages? Und wie sieht das Abschminken der Augen abends aus? Reiben Sie die Augenhaut mit aggressiven Bewegungen, weil Sie schon gerne schlafen gehen, aber die Schminke noch nicht entfernt wurde?

Wenn Sie die Fragen oben bejahend beantworteten, sind Ihre Wimpern zweifellos erschöpft und schwach. Sie werden bald verfärben, brechen, die Farbe verlieren und dünner sein. Was sollten Sie in dieser Situation machen? Lesen Sie!

Warum sind die Wimpern schwach?

Außer den oben erwähnten mechanischen Einflüssen gibt es auch andere Faktoren, die eine negative Wirkung auf die Wimpern haben. Dazu gehören beispielsweise atmosphärische Bedingungen (Wind, Sonne, Frost) oder extreme Veränderungen der Temperaturen – wechselweise warme und kalte Räume betreten. Diese Bedingungen sind besonders belastend für Ihre Haare und Wimpern sowie für Ihre Haut.

Es ist überraschend, dass viele Schminkprodukte starke chemische Verbindungen enthalten, die die Wimpern beschädigen und sogar häufig allergische Reaktionen hervorrufen. Kaufen Sie also Kosmetikprodukte mit Vernunft und lesen aufmerksam die Zusammensetzungen. Es wäre am besten, die möglichst natürlichen Kosmetikprodukte anzuwenden, die zusätzlich dermatologisch und augenärztlich getestet wurden.

Frauen, die Kontaktlinsen tragen, sind besonders für Beschädigungen der Wimpern anfällig, weil sie beim Einsetzen und Abnehmen die Härchen biegen. Die Wimpern beginnen nach einer Zeit, zu brechen und zu verformen.

Eine falsche Diät ist die nächste Ursache, die Ihre Wimpern schwacher machen kann. Sie hat doch einen großen Einfluss auf den ganzen Organismus. Gillian McKeith hat Recht: „du bist was du isst“. Die Diät beeinflusst den ganzen Körper, also auch Haare, Wimpern und Nägel.

Es ist auch zu betonen, dass die Wimpern einige Medikamente nicht mögen. Es ist allgemein bekannt, dass bei starken und komplizierten Krankheiten Medikamente leider unvermeidlich sind. Wenn Sie aber nur ein bisschen erkältet sind, müssen Sie sich doch nicht mit stärksten Tabletten vollstopfen. Versuchen Sie am Anfang vielleicht mit natürlichen Substanzen, die Erkältung zu beseitigen.

Solche Eingriffe wie die Wimpernverlängerung oder die Anwendung von Kunstwimpern geben zwar schöne Effekte, aber sind leider tödlich für Wimpern. Trugen Sie je Tips? Behalten Sie immer noch in Erinnerung, wie Ihre natürlichen Nägel nach dem Entfernen dieser künstlichen aussahen? Identisch sehen Ihre Wimpern nach verschiedenen künstlichen Eingriffen aus, die schon oben genannt wurden.

Wie können Sie schwache Wimpern retten?

Kaufen Sie ein Wimpernserum. Das ist eine einfache und unkomplizierte Methode, dank der Sie nicht nur die Zeit, sondern auch das Geld sparen können. Wer braucht Schönheitsstudios? Das Wimpernserum wird einmal täglich angewendet – es dringt tief in Wimpernzwiebeln durch und „repariert“ die Härchen. Das Präparat fängt also den Aufbau von den Wurzeln an. Wimpernseren enthalten eine Palette der kostbaren Nährstoffen und regenerierenden Substanzen. Zu den wertvollsten Zutaten gehören Fruchtöle und Extrakte aus Zinnkraut sowie Augentrost (Euphrasia officinalis). Die Kur dauert zwar ziemlich lang (etwa 60-90 Tage lang), aber es lohnt sich die Geduld, weil die Endeffekte spektakulär sind und Ihre Wimpern sind… überzeugen Sie sich selbst!

Coments are closed.