Korund, also eine geniale Methode für die Mikrodermabrasion zu Hause

Korund, also eine geniale Methode für die Mikrodermabrasion zu Hause

Wir wissen, dass eine Behandlung bei der Kosmetikerin besser als eine Behandlung zu Hause ist, aber es stellt sich heraus, dass wir zu Hause auch viele wirksame Behandlungen machen können, um die Haut perfekt zu glätten, ihre Regeneration zu beschleunigen und die abgestorbene Oberhaut zu entfernen. Die Mikrodermabrasion zu Hause ist möglich, obwohl diese, die im Kosmetikstudio ausgeführt wird, wirksamer ist – die kosmetische Magie mit Korund überrascht Sie jedoch sicherlich positiv. Wie wirkt Korund und warum lohnt es sich, nach diesem Produkt zu greifen? Welche Effekte können Sie erwarten?

Korund – was ist das?

Korund INCI: Alumina

Korund ist Aluminiumoxid und kommt in Form von Kristallen vor, die unterschiedlich groß sind. Ihr Durchmesser beträgt in der Regel 100 μm. Die Korundkristalle werden häufig bei der Mikrodermabrasion sowohl in den professionellen Kosmetikstudios sowie zu Hause verwendet. Korund pflegt die Haut nicht, sondern entfernt sehr gut die abgestorbene Oberhaut, glättet und stimuliert die Haut. Das ist eine ideale Vorbereitung der Haut für andere kosmetische Behandlungen. Wenn Sie die Mikrodermabrasion mit Korund zu Hause machen wollen, sollten Sie dann der Haut auch aktive Nährstoffe liefern. Greifen Sie am besten nach einem intensiv wirkenden Serum oder einer guten Gesichtsmaske.

Mithilfe von Korundkristallen entfernen Sie mechanisch die abgestorbene Oberhaut. Auf diese Weise beschleunigen Sie die Zellteilung und die Regeneration Ihrer Haut.

Korund – Vorteile

Die Korundkristalle werden nicht ohne Grund mit der Mikrodermabrasion verglichen. Sie verbessern nämlich die Absorption von aktiven Inhaltsstoffen, die sich in den Kosmetikprodukten befinden, und den Blutkreislauf in den Hautzellen, reinigen die Haut und unterstützen ihre Regeneration. Die Haut wird dank der regelmäßigen Anwendung von Korund regeneriert und besser genährt. Von Tag zu Tag wird die Schicht der lebendigen Zellen immer dicker, und die Hornschicht immer dünner, was bewirkt, dass die Haut frisch und jung aussieht. Ein solches, mechanisches Peeling verbessert den Blutkreislauf und versorgt die Haut mit Sauerstoff. Es vereinheitlicht auch das Hautkolorit, macht die Haut elastisch und glättet sie.

Korund – Anwendung

Das Peeling sollte ein- zweimal pro Woche gemacht werden. Wichtig ist hier die Tatsache, dass die Korundkristalle die Haut für weitere Behandlungen vorbereiten, deshalb sollten Sie nach jedem Korund-Peeling ein intensiv wirkendes Kosmetikprodukt verwenden. Wie wird ein Produkt mit Korundkristallen richtig verwendet? Massieren Sie die Haut am besten mit kreisenden Bewegungen circa 3-5 Minuten. Spülen Sie dann das Peeling ab.

Ein solches Peeling entfernt sehr gut die abgestorbene Oberhaut und reinigt die Hautporen, was die Absorption von aktiven Substanzen und ihre Wirkung verbessert.

Anwendung von Korundkristallen

  • mit Hyaluronsäure – mischen Sie 30 ml Hyaluronsäure mit 5 ml Korund,
  • mit einem natürlichen Öl – mischen Sie 30 ml Öl mit circa 5 ml Korund,
  • mit dem Aloe-Gel – mischen Sie 30 ml Aloe-Gel mit circa 5 ml Korund,
  • mit einem Duschgel – mischen Sie 30 ml Gel mit circa 5 ml Korund.

Massieren Sie ein solches Kosmetikprodukt genau in die Haut ein und spülen es dann ab.

Korund in den Kosmetikprodukten – eine Alternative zu reinen Korundkristallen

Korund in der reinen Form, die sicherlich Ihre Kosmetikerin verwendet, ist eine Substanz, die ziemlich schwierig in der Anwendung ist. Sie sollten nämlich vorsichtig sein, um die Haut nicht zu reizen. Eine andere Methode für die sichere Anwendung von Korund ist ein fertiges Kosmetikprodukt mit feinen Korundkristallen. Ein solches Produkt ist fertig zum Gebrauch und enthält auch zusätzliche Substanzen, die die Haut reinigen, revitalisieren und stärken und natürlich auch die Wirkung der Korundkristalle unterstützen. Die Korundkristalle sind zwar ziemlich hart, aber in Verbindung mit der zarten Formel des Produkts entfernen sie sehr gut die abgestorbene Oberhaut und rufen dabei keine Reizungen hervor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.