Wie tragen Sie richtig eine Bräunungscreme für das Gesicht auf?

Wie tragen Sie richtig eine Bräunungscreme für das Gesicht auf?

Flecke und Streifen sind die häufigste Unvollkommenheiten, die nach dem Auftragen eines Selbstbräuners entstehen. Die Bräune ist dann bestimmt nicht ideal, die Schminke ist unästhetisch und das Gesicht sieht ein bisschen komisch aus. Es gibt aber zum Glück die bewährten Methoden für das Vorbeugen der ähnlichen Überraschungen. Wie sollen Sie also einen Bräunungscreme auftragen, um die oben erwähnten Probleme zu verhindern?

Es ist bemerkenswert, dass der sogar beste Selbstbräuner die Hautporen verstopfen kann. Warum? Es besitzt nämlich in der Zusammensetzung die schweren, dickflüssigen und Ölsubstanzen. Das kann zur Entstehung der Mitesser und Reizungen führen. Vor dem Auftragen eines bräunenden Kosmetikproduktes sollte ein schuppendes Peeling gemacht werden – auf diese Weise wird die Haut gereinigt und die abgestorbenen Hautschüppchen entfernt. Der Selbstbräuner soll darüber hinaus einmal pro Woche aufgetragen werden. Dann erreichen Sie einen natürlichen Effekt der Sonnenbräune. Wenn Sie eine besonders empfindliche Haut besitzen, wenden Sie Bräunungscremes mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen. Vergessen Sie aber nicht – das regelmäßige Gesichtspeeling spielt hier eine wichtige Rolle.

Wie tragen Sie den Selbstbräuner auf das Gesicht richtig auf?
Zuerst wenden Sie ein grobkörniges Gesichtspeeling an, danach ein enzymatisches. Ein solcher Eingriff glättet wunderbar die Haut und bereitet perfekt auf das Auftragen eines bräunenden Produkts vor. Die trockenen Hautschüppchen werden beseitigt, manche Unvollkommenheiten werden erhellt und alle Verschmutzungen werden entfernt. Personen mit einer empfindlichen oder allergischen Haut sollen die Reinigungs- oder Weichmachermasken anwenden. Erst dann ist die Gesichtshaut für das Auftragen des Selbstbräuners fertig. Am besten wäre ein Kosmetikprodukt in Form eins Schaums oder Sprays. Solche Produkte sind meistens farbig, deshalb können wir sofort bemerken, ob das Produkt gleichmäßig aufgetragen wurde. Zum Auftragen des Produktes sollten Sie einen Foundation-Pinsel anwenden. Das Kosmetikprodukt soll genau verstreicht werden – sparen Sie dabei die unmittelbare Augen- und Lippenpartie aus. Lassen Sie jetzt das Kosmetikprodukt für 2 Stunden. Nach dieser Zeit können Sie eine feuchtigkeitsspendende Creme auftragen. Nach der dritten Stunde bemerken Sie den Endeffekt. Wenn er für Sie nicht befriedigend ist, waschen Sie sich das Gesicht und machen wieder ein grobkörniges oder enzymatisches Peeling. Dann tragen Sie die Bräunungscreme auf und freuen sich über die neue Bräune.

Coments are closed.