Wie wählen Sie das beste Öl zum Kräuter-Mazerat?

Wie wählen Sie das beste Öl zum Kräuter-Mazerat?

Sie hatten höchstwahrscheinlich keine Ahnung, wie wesentlich es ist, das richtige Öl zum Kräuter-Mazerat auszuwählen. Hören Sie diese Personen nicht, nach denen die Wahl eines pflanzlichen Öl eine schwere Aufgabe ist. Glauben Sie, dass Sie lediglich ein paar einfache Fragen beantwortet müssen. Danach können Sie die heilende Mixtur problemlos vorbereiten!

Beginnen wir von einer anderen Seite. Wissen Sie eigentlich, was ist das Kräuter-Mazerat? Das ist nämlich ein öliger Auszug aus Kräutern oder ein Kräuter-Öl. Ein solches Präparat enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Fettsäuren. Für die Haut und das Haar sorgt nicht nur das Basisöl des Mazerats. Eine große Rolle spielen hier auch Kräuter. Wir passen die Pflanzen an Bedürfnisse der Gesichtshaut, Haare und Nägel an. Die Kräuter-Mazerate werden im Übrigen bei den Krankheiten, Erkrankungen und Beschwerden angewendet.

Welches Öl ist am besten zu einem Kräuter-Mazerat? Die Wahl des angemessenen Öl ist eine Garantie der ausgezeichneten Effekte. Aus diesem Grund sollten Sie zuerst die folgende Frage beantwortet: zu welchem Zweck wollen Sie die Mixtur anwenden? Ein anderes Öl wählen Sie nämlich zu einer Massage, ein anderes zur Vorbereitung einer Creme, zur Bereicherung eine Salbe oder zur Färbung einer Seife. Wenn Sie aber noch nicht wissen, welches Kosmetikprodukt machen wollen, sollten Sie eines der universellen Pflanzenöle wählen, z.B. Mandel-, Pflaumenkern- oder Macadamiaöl. Möchten Sie ein Öl mit einer speziellen Bestimmung vorbereiten? Die Wahl des Öl ist dann besonders wesentlich. Wenden Sie im Mazerat ein solches Öl an, das die trockene Haut einfettet, die entzündeten Stellen auf der Gesichtshaut verringert, die Aktivitäten der Talgdrüsen reguliert sowie dem Glanz der Haut vorbeugt.

Achten Sie außerdem auf die Dauerhaftigkeit des Mazerats. Zu den am längsten anhaltenden Pflanzenölen gehören die raffinierten Öle oder Produkte aus gesättigten Fetten. Wenden Sie eher keine Öle mit den ungesättigten Fettsäuren, weil sie nach etwa drei Monaten ihre Haltbarkeit verlieren. Die weniger stabilen Öle sollten in der endlichen Etappe der Vorbereitung des Produkts zugegeben werden. Dazu werden tierische Fette, die Shea-Butter, das Reis-, Kokos- und Jojobaöl gezählt.

Eine große Bedeutung hat darüber hinaus die Technik der Vorbereitung eines Kräuter-Mazerats. Im Falle der klassischen Methode wählen Sie ein stabiles Öl. Begießen Sie damit die vorher vorbereitete Kräuter-Mixtur und stellen an eine sonnige Stelle ab. Alle Zutaten sollen miteinander verbinden. Die fertigen Mazerate sollten aber in einem kühlen und schattigen Ort aufbewahrt werden.

Coments are closed.